Kathrin Skoupil– Praxis für systemische Beratung und achtsamkeitsbasiertes Stressmanagament
 

* Systemischer Blick
 

Der systemische Ansatz

   
 

Der systemische Ansatz ist eine sehr effektive Methode, um in belastenden Situationen Wege der Erleichterung und Lösungsmöglichkeiten zu finden. Er betrachtet ihr inneres und äußeres Lebenssystem.

Das innere System stellt unsere Art der innerpsychische Organisation dar. Es besteht aus verschiedenen innernen Anteilen, die sich als Team miteinander organisiert haben. Es gibt schützende, beschützte, kontrollierende, instinktorientiere und vermittelnde Anteile, um nur einige zu nennen. Die Arbeit mit den inneren Anteilen bieten einen guten Zugang zur Untersuchung der innerpsychischen Organisationsstruktur.

Das äußere System ist das Umfeld in dem Sie sich befinden, die Herkunftsfamilie, die Sie geprägt hat und ihre biografischen Hintergründe. Das Herkunftssystem ist ein wichtiger Schlüssel zu Problemstellungen und Handlungsmustern in der Gegenwart. Die Bewusstwerdung der erlernter Muster bietet das Potential Altes anzuerkennen und kann den Raum für alternative Verhaltensstrategien im gegenwärtige Familiensystem öffnen.

Am Anfang jeder systemischen Beratung steht die genaue Klärung Ihres Anliegens. Die systemische Beratung macht es sich hier zu Nutze, dass in einer Situation des Leidens und einem Wunsch nach Änderung der Umstände immer auch die versteckte Vorstellung einer Lösung wie es besser gehen könnte liegt. Um diese greifbarer werden zu lassen ist ein „Wechsel der Blickrichtung“ notwendig. Durch dieses „Umwenden“ ist es möglich die eigenen Fähigkeiten wieder deutlicher spüren und einsetzen zu können. So entstehen Lösungs-strategien, die sich an den eigenen Kompetenzen und Ressourcenorientieren.

Ziel der systemischen Beratung ist es konkrete und umsetzbare Handlungsmöglichkeiten zu erarbeiten, die Sie dazu befähigen den eigenen Lebensweg ohne Beratung fortsetzen zu können.

 


Philosophie

Für mich spiegelt der systemische Ansatz ein bestimmtes Menschenbild wieder. In diesem wird der Mensch in seiner Einzigartigkeit und seinen Möglichkeiten sich selbst zu helfen wahrgenommen. Er wird als "Experte" für seine eigenen speziellen Lebensumstände gesehen und als Gestalterin oder Gestalter der eigenen Lebenssituation erst genommen. Der Klient oder die Klientin ist von Anfang an in einer aktiven Position.

Mir macht es Freude Teil eines Prozesses zu sein in der Menschen ihr Augenmerk wieder mehr auf die eigenen Ressourcen lenken können und damit die Gestaltungsmöglich-keiten des eigenen Lebens wieder entdecken.

 

 

 

   
 

     

Kathrin Skoupil – Praxis für systemische Beratung und achtsamkeitsbasiertes Stressmanagement